Ästhetische Medizin Lasermedizin Komplementärmedizin
Privatpraxis
Liane Kaschau
Termin online
0381 – 440 22 58

Dehnungsstreifen / Schwangerschaftsstreifen

Dehnungs- oder Schwangerschaftsstreifen (Striae) sind Risse in der Unterhaut, die durch eine Überdehnung des Bindegewebes entstehen. Im frühen Stadium erscheinen sie rötlich (Striae rubrae), im späteren Stadium, nach 12-18 Monaten, verblassen diese weiß-silbrig (Striae albae). Dehnungsstreifen treten an typisch belasteten Geweben auf wie Bauch, Oberschenkeln, Gesäß und Hüften. Frauen sind aufgrund des elastischen Bindegewebes häufiger betroffen als Männer.

Hauptursachen für die Entstehung von Dehnungsstreifen:

Eine wirksame Therapie bei Dehnungsstreifen ist das medizinische Microneedling – Dermapen4, Dermastamp oder Dermaroller. Mit dem Microneedling werden Miniverletzungen in die Haut gesetzt, welches zur Aktivierung körpereigener Regenerationsprozesse mit Ausschüttung von Wachstumsfaktoren führt sowie zur Stimulation der Bindegewebszellen (Fibroblasten), welche vermehrt Kollagen- und Elastinfasern produzieren. Das Microneedling in Kombination mit PRP- Eigenblut unterstützt eine schnellere Regeneration und Reparatur des Gewebes. 

Für ein erfolgreiches und dauerhaftes Ergebnis sind ca. 4-6 Behandlungen notwendig. Die Anzahl der Behandlungen hängt von der Ausprägung der Dehnungsstreifen ab. Die Behandlungskosten richten sich nach Umfang und können daher variieren.

Vor der Behandlung wird die Haut mit einer Lokalanästhesie-Creme betäubt, die Behandlung ist daher nahezu schmerzfrei.

Behandlungskosten 

ab 150 €

Gerne berate ich Sie persönlich zu einer Therapie von Dehnungsstreifen.

 

Narben

Narben schreiben ihre Geschichte. Manche sind z. B. nach Operationen, Verletzungen, Verbrennungen oder Erkrankungen als unschöne Narben zurück geblieben. Bei erhabenen Narben, die über das Hautniveau gewachsen sind, unterscheidet man hypertrophe Narben und Keloide, deren Erfolgsaussichten in der Behandlung unterschiedlich sind.

Hypertrophe Narbe:   Keloide:
  • erhaben
  • immer auf den Defekt begrenzt
  • Rückbildung möglich
  • kein erneutes Auftreten nach Operationen
 
  • erhaben
  • Ausdehnung deutlich über den zu ersetzenden Defekt
  • keine spontane Rückbildung
  • nach Operationen Rückkehr wahrscheinlich

Zur ästhetischen Behandlung unschöner, auffälliger Narben stehen unterschiedliche Therapiemöglichkeiten zur Verfügung. Besonders die fraktionierte Lasertherapie stellt in der erfolgreichen Narbenbehandlung einen großen Fortschritt dar. Der fraktionierte CO2-Laser entfernt auf sanfte Weise geschädigtes Gewebe, ohne die Haut sichtbar zu verletzen und verbessert die Hautstruktur.
Mit dem Medical Microneedling regen feinste Nadelstiche die Hauterneuerung und Kollagenproduktion an, die Narben werden geglättet. Diese Behandlung eignet sich besonders für Verbrennungsnarben. Microneedling in Kombination mit PRP- Eigenblut bietet eine wirksame Therapie von Keloidnarben und unterstützt eine schnellere Regeneration und Reparatur des Gewebes. 

Für ein erfolgreiches Ergebnis sind ca. 4-6 Behandlungen notwendig. Die Behandlungskosten richten sich nach Umfang und können daher variieren.
Vor der Behandlung wird die Haut mit einer Lokalanästhesie-Creme betäubt, die Behandlung ist daher nahezu schmerzfrei.

Behandlungskosten

ab 100 €

Gerne berate ich Sie persönlich zur Narbenbehandlung.
   

Terminbuchung

Ästhetische MedizinKomplementäre DermatologieLaser & IPL-MedizinMedical Beauty Behandlungen

Informationen zu Covid-19

Liebe Patientinnen und Patienten,

wir sind weiterhin mit vollem Leistungsangebot für Sie da.

Aufgrund der aktuellen Entwicklung und bundesweiten Regelung müssen alle Patienten einen tagesaktuellen Negativtest vorweisen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.
Akzeptiert wird auch ein Selbsttest vor Ort unter Aufsicht oder ein von uns gestellter und durchgeführter Test (kostenpflichtig 5 €). Im Falle der Negativtestung in meiner Praxis kommen Sie bitte 15 Minuten vor Ihrem Behandlungstermin!

Für Ihre und unsere Gesundheit sowie die behördlichen Vorgaben umzusetzen, haben wir Vorsichtsmaßnahmen getroffen, wie:

Für Fragen rufen Sie uns gerne an (0381) 440 22 58!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Ihr Team Liane Kaschau

Schließen
COVID-19
Patienteninformation